Die norddeutsche Wirtschaft fordert einen wirtschaftspolitischen Kurswechsel von der kommenden Bundesregierung. „Die künftige Bundesregierung trägt die verantwortungsvolle Aufgabe, neue Rahmenbedingungen für die Post-Corona-Zeit zu setzen. Um Unternehmen wieder auf einen Wachstumspfad zurückzuführen, ist eine Rückbesinnung auf das Modell der sozialen Marktwirtschaft notwendig. Wir müssen es mit Innovationen anstelle von Regulierungen aus der Krise schaffen.“ So Professor Norbert Aust, IHK…

Mehr lesen ...

Glücksspiel, Gewerbeuntersagung, Onlinezugangsgesetz – ein breites Spektrum an Themen beschäftigte die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Gewerbeämter bei ihrem jährlichen Erfahrungsaustausch mit der IHK. Heide Klopp, Leiterin des Bereiches Recht/E-Government, stellte in ihrem Vortrag Änderungen aus dem Gewerberecht vor. „Der Gesetzgeber war in den letzten beiden Jahren sehr fleißig“, so Klopp mit Blick auf die zahlreichen Neuerungen, die in den Ämtern berücksichtigt und umgesetzt werden…

Mehr lesen ...
Standortpolitik·

Forderungen der IHKs in MV zur Landtagswahl 2021

Die drei Industrie- und Handelskammern in Mecklenburg-Vorpommern (IHKs in MV) haben unlängst ihre gemeinsamen wirtschaftspolitischen Forderungen zur Landtagswahl 2021 vorgelegt. Das 14 Punkte umfassende Papier formuliert die Vision aus Sicht der Wirtschaft, wie sich das Bundesland in der kommenden Legislaturperiode entwickeln muss.

Die Wirtschaft fordert grundsätzlich die Zukunft des Landes fest in den Blick zu nehmen. Es geht um eine ambitionierte Wirtschaftspolitik, die besonders die Bedarfe…

Mehr lesen ...

Erst kürzlich hatten sich Vertreter maritimer Unternehmen, von Wissenschaft und Politik in Rostock zum fachlichen Austauschgetroffen. Im Vordergrund standen Informationen und Diskussionen zu aktuellen Trends und Potenzialen. Unter Beachtung und Einhaltung der strengen Corona-Regeln konnten sich die Teilnehmer während und am Rande der Veranstaltung wieder direkt und persönlich u.a. über konkrete Best Practice-Beispielen, wie zum Beispiel über Klimatechnologien, Effizienz und Digitalisierung im…

Mehr lesen ...

Unternehmen können Hauptversammlungen, Gesellschafterbeschlüsse, Beschlussfassungen sowie Mitgliederversammlungen bis Ende August 2022 weiterhin virtuell durchführen. Die entsprechenden Regelungen für das Aktiengesetz, GmbH- und Genossenschafts-Gesetz werden durch das sogenannte Aufbauhilfegesetz 2021 verlängert.

In Kürze wird die aktualisierte Gesetzesversion abrufbar sein.

Mehr lesen ...